Saint Germain
Chohan des 7. Strahls (violett)

Umwandlung

Größere Ansicht

Bild 1: ICH-BIN-Aktivität, Bild 2: Iris Merlino, Bild 3: aus "Rituale und Gebete der Aufgestiegenen Meister"

Erkennungsmelodien
Lichtstätte (im Ätherreich)
die Wiener Walzer
(Johann Strauss d.J.)
Tempel der Freiheit
über Transsilvanien, Rumänien

 

zur Übersicht der Aufgestiegenen Meister

 

Botschaft:

"Alle Magie liegt in der Stille. Wisse, du bist nicht der Richter über Situationen in deinem Leben, die dir ungerecht erscheinen mögen. Das kosmische Gesetz der Gerechtigkeit von Ursache und Wirkung arbeitet präzise. Die Ursachen für das, was geschehen ist in deinem Leben, können sehr verschiedener Natur sein. Vielleicht wolltest du diese Erfahrung machen, vielleicht war es ein Ausgleich zu früherem Wirken, vielleicht gehört es zu deinem Einweihungsweg und zu deinen Prüfungen, vielleicht hast du dich bereit erklärt, anderen diese Erfahrung zu ermöglichen. Akzeptiere diese Erfahrung in deinem Leben, und wandle deine Gefühle um, damit sie dich auf deinem Weg nicht mehr behindern. Dies ist die gewaltige Kraft, die dir gegeben wurde und die du jederzeit anwenden kannst. Ich und der Vater sind eins."

Hintergrund:

Saint Germain ist der Meister des violetten siebten Strahls. Im Ätherreich ist er auch bekannt unter dem Namen Ragoczy. Dem violetten Strahl zugeordnet sind Freiheit, Umwandlung, Anrufung, Zeremoniell und Erweiterung des Bewusstseins auf der spirituellen Ebene des unbegrenzten Seins. Saint Germain ist der Führer des jetzt begonnenen Wassermann-Zeitalters. Durch seine verschiedenen Erdeninkarnationen hat er es zur Meisterschaft seiner Seele gebracht.

Seine Inkarnationen waren:

Am 1. Mai 1684 (?) erschien er dann als der Graf von Saint Germain, ein Mann, der ganz Europa faszinierte. In diesem Leben beschäftigte er sich mit dem Wachstum des Bewusstseins. Er sprach sämtliche Sprachen Europas und andere mehr, war ein ausgezeichneter Violinist und Schwertkämpfer, besaß ein ungewöhnliches fotografisches Gedächtnis und eine außergewöhnliche Geisteskraft. Er war unabhängig und reich, da er als Meisteralchimist unedle Metalle in reines Gold, das nie seinen Glanz verlor, verwandeln konnte. Um irdische Belange wie Essen und Trinken kümmerte er sich wenig, und wo und wann er auch erschien, so war er immer von außergewöhnlich jugendlichem Aussehen, frei von den Spuren des Alters.

Saint Germain wirkt nun aus den höheren Reichen, indem er den Menschen den siebten Strahl der spirituellen Freiheit sendet und sie für ein neues Zeitalter bereit macht. Er erhellt uralte Weisheit mit neuem Licht und macht sie uns so wieder zugänglich. Er gehört der Weissen Bruderschaft an.

Seine Farbe ist das Königspurpur bzw. Violett.

(aus: "Die Gegenwart der Meister" v. Jeanne Ruland)

****************************************************************************

Madame Helene P. Blavatsky mit Kuthumi, El Morya und Saint Germain (v.l.n.r.)
Quelle Bild: Web


****************************************************************************

zur Übersicht der Aufgestiegenen Meister